AGB

 §1. Anwendungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB”) der PRibeiro Performance auch genannt Performance-Modding.Zone (nachfolgend „Verkäufer”), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde”) mit dem Verkäufer für Waren und/oder Leistungen abschliesst.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschliesst, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§2. Vertragsschluss

2.1 Über das Kontakt-Formular nimmt der Kunde erstmals mit dem Verkäufer Kontakt auf;
Daraus folgt i.d.R innerhalb von 24h, eine Offerte / Antwort auf die Kontakt Aufnahme.

2.2 Die Offerte erhält der Kunde in Textform (E-Mail) und hat eine Gültigkeit von 1 Monat.
Wird die Offerte bestätigt, folgt eine Wandlung zur Auftragsbestätigung - welche der Kunde ebenfalls in Textform erhält und hiermit als Vertragsabschluss zwischen Verkäufer und Käufer gilt.

2.3 Bei Annahme des Angebots beginnt am Tag der Bestätigung die Zahlungsfrist von 10 Tagen.
Die Zahlung erfolgt zu 50% des gesamt Betrages und die restlichen 50% nach Abschluss des Projekts.

2.4 Der Kunde hat das Recht, binnen 10 Tagen diesen Vertrag zu widerrufen.

2.5 Für den Vertragsschluss steht die deutsche und englische Sprache zur Verfügung.

2.6 Die Kontaktaufnahme findet in der Regel per E-Mail statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer versandten E-Mails zugestellt werden können.

§3. Preise & Zahlungsbedingungen

3.1 Sofern sich aus dem Angebot des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Endpreise. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.
Die Preisangaben sind exkl. Mehrwertsteuer. Die Einzelfirma "PRibeiro Performance auch genannt "Performance-Modding.Zone" ist gemäss dem Schweizerischen Recht nicht mehrwertsteuerpflichtig.

3.2 Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung;  Paypal & Vorkasse.

§4. Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung

4.1 Bis zur vollständigen Zahlung, behaltet P-M.Z, das Eigentum an der Kaufware.

4.2 Für Unternehmer in Ausübung gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten P-M.Z das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.

4.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht nur dann zu, wenn Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten oder anerkannt sind.

4.4 Befindet sich der Kunde mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

§5. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Hiervon abweichend gilt für Sachen, die nicht entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben:

5.1 Für Unternehmer
begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche, hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung, beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang. sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen. beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

5.2 Für Verbraucher
beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei neuen Waren zwei Jahre mit der Einschränkung der Ziffer 5.3.

5.3 Für Unternehmer und Verbraucher gilt, dass die vorstehenden Haftungs- und Verjährungsfristbeschränkungen in Ziffer 5.1 und Ziffer 5.2 sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche beziehen, die der Käufer nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln nach Massgabe der Ziffer 6 geltend machen kann.

5.4 Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. Gleiches gilt für Unternehmer und Verbraucher bei vorsätzlicher Pflichtverletzung und arglistigem Verschweigen eines Mangels.

5.5 Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und hiervon den Verkäufer in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

5.6 Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer auf dessen Kosten zurückzusenden.
Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

§6. Haftung

Der Verkäufer haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

6.1 Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt
bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.2 Verletzt der Verkäufer fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Ziffer 6.1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

6.3 Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

6.4 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

§7. Allgemeine Informationen

P-M.Z lässt jede angemessene Vorsicht walten, um sicherzustellen, dass alle Details, Beschreibungen und Preise der Produkte, die auf der Internetseite erscheinen, richtig sind zu dem Zeitpunkt, in dem die jeweiligen Informationen auf die Internetseite eingegeben bzw. hochgeladen werden.
Preise können sich ohne Ankündigung ändern. Die Preisangaben sind exkl. Mehrwertsteuer.
*Die Einzelfirma "PRibeiro Performance auch genannt "Performance-Modding.Zone" ist gemäss dem Schweizerischen Recht nicht mehrwertsteuerpflichtig.

§8. Betrügerisches Verhalten

P-M.Z behaltet das Recht vor, betrügerisches Verhalten strafrechtlich zu verfolgen und eine Anzeige zu erstatten.

§9. Grundsätzliches

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen lassen deine gesetzlichen Rechte unberührt. Wenn Bestimmungen rechtswidrig, nichtig oder aus irgendeinem Grund undurchsetzbar sind, so gilt eine solche Bestimmung als von den übrigen Bestimmungen abgetrennt und hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Bestimmungen.

Copyright © Performance-Modding.Zone

Zuletzt angesehen